Sanierung Kulturhaus Camburg

Kulturhaus Camburg


Zum Kulturhaus in Camburg

Wir sind sehr froh, Fördermittel von Bund und Land für die Sanierung unseres Kulturhauses erhalten zu haben. Mit diesen Mitteln können wir das Dach neu decken und das Gebäude trocken legen. Diese Arbeiten waren überaus dringend. Andernfalls hätte das Gebäude einen noch größeren Schaden genommen, was schließlich auch die Nutzbarkeit eingeschränkt hätte. Beispielsweise waren an den Gemäuern nicht nur große Feuchtigkeitsschäden sondern auch extrem starker Ameisenbefall vorgefunden worden.

Es war ursprünglich geplant, die Dacharbeiten schon im Frühsommer zu beginnen. Aufgrund der sehr guten Auftragslage am Bau, war es dem Dachdeckerbetrieb jedoch nicht möglich, umgehend nach Vergabe die Arbeit aufzunehmen. Die Trockenlegearbeiten außen wurden daher vorgezogen, damit diese in diesem Jahr auch noch mit abgeschlossen werden konnten. Nun beginnen die Dachdeckerarbeiten. Wir haben die Zusage, dass diese auch noch in diesem Jahr beendet sein werden.

Im kommenden Jahr 2018 wird es einen zweiten Bauabschnitt geben: Das Gebäude muss dringend auch von innen trocken gelegt werden. Auch hier haben wir erhebliche Schäden zu beklagen. In der Zeit, in der diese Arbeiten im Innenbereich stattfinden, ist eine Nutzung der betroffenen Räume durch die Vereine und die Volkssolidarität nicht möglich. Die Räume müssen ausgeschachtet werden. Es ist daher für die Zeit der Bauarbeiten eine Vermietung an die Volkssolidarität nicht möglich, wohl aber eine Nutzungsmöglichkeit der nicht betroffenen Räume, sowie der bereits fertig gestellten Räume. Für die Zeit der Einschränkungen kann der Thekenraum im Rathaus genutzt werden. Er ist auch durch Aufzug gut erreichbar.

Nach Beendigung der Bauarbeiten kann die Volkssolidarität gerne wieder uneingeschränkten Einzug in das Kulturhaus halten.

 

Ihre Bürgermeisterin Dorothea Storch