Veranstaltungen

Aug
4
So
Sammlerin, Näherin, Gestalterin – Christa Frey erzählt von ihrem Leben mit den Teddybären @ Stadtmuseum Camburg
Aug 4 um 15:00 – 16:00

Ein Teddybär begleitete ihre Flucht nach dem 2. Weltkrieg als eines ihrer wenigen Habseligkeiten.

Heute ist ihre Wohnung voll mit den kuscheligen Bären – viele selbst entworfen und viele preisgekrönt.

Bei Kaffee und Kuchen berichtet Christa Frey über den Weg zu ihrer Leidenschaft und allerhand Anekdoten aus einem bärenhaften Sammlerleben.

 

 

 

Sep
8
So
Tag des offenen Denkmals @ Carl-Alexander-Brücke Dorndorf-Steudnitz
Sep 8 um 13:30

 

An diesen Tag öffnen sowohl die Alte Schule, als auch die Carl-Alexander-Brücke ihr Türen. Einmalig und unwiederbringlich besteht dabei die Möglichkeit, das Bau- und Reparaturgeschehen an unserer Brücke von der Nähe aus zu betrachten. Experten der beteiligten Firmen sowie des Brückenvereins beantworten Fragen rund um die Instandsetzung. Mehr Informationen zum Ablauf demnächst.

 

 

Wissenswertes:

Im Bereich der Ortslage Dorndorf an der Saale sind schon seit dem frühen Mittelalter Übergänge über die Saale bekannt. Aufgrund der flachen Uferböschungen anfangs als Furt für Handelswege- und -straßen genutzt, wurden hier später Brücken zunächst aus Holz, und zum Schluss aus Stahl bzw. Beton, errichtet.

Die Einwohner aus Dorndorf erhielten so den Beinamen die „Brückschen“ oder als „die von der Brücke“. „Ich fahre an die Brücke“ war und ist noch heute eine umgangssprachliche Zielbezeichnung. Somit stand bzw. steht „Brücke“ nicht nur für die mittlerweile zwei Bauwerke, sondern auch vor allem für den Ort Dorndorf/Saale (heute Dorndorf-Steudnitz).

 

Tag des offenen Denkmals @ Dornburger Schlösser
Sep 8 um 13:30

13.30/14.30/15.30Uhr Führungen durch das Alte Schloss

17.00Uhr Kammermusikensemble Blechbläserquartett Dresden, Altes Schloss, Kaisersaal

Nov
5
Di
Der Biber in Thüringen – Besiedlung, Lebensweise und Management @ Stadtmuseum Camburg
Nov 5 um 19:00

Der Biber hat durch seine Aktivitäten seit Jahrtausenden die Auen und Flusslandschaften Europas mitgestaltet. Seit ca. 12 Jahren ist er wieder dauerhaft in Thüringen heimisch und breitet sich langsam weiter aus. Durch sein Gestaltungspotenzial wird er nicht ohne Grund als Motor der Biodiversität bezeichnet. Von seinen Aktivitäten in den Flussauen profitieren beispielsweise zahlreiche Amphibien-, Libellen-, Fisch- und Vogelarten. Sein Gestaltungspotenzial birgt jedoch auch Konfliktstoff mit dem Menschen, der am Gewässer lebt und wirtschaftet. Neben Biologie und Lebensweise des Bibers werden in dem Vortrag auch Präventionsmaßnahmen und der Umgang mit dem Biber in Bezug auf die menschliche Flächennutzung erläutert.

Nov
9
Sa
Kabarett Anakonda @ Alte Schule Dorndorf e.V.
Nov 9 um 19:00

Details folgen