Veranstaltungen

Jul
19
So
Lesung: “Die mitreisende Ehefrau” mit Marlis Stiebich @ Stadtmuseum Camburg
Jul 19 um 15:00
Aug
14
Fr
“Manolito” – Kinderlesung @ Stadtbibliothek Camburg
Aug 14 um 16:30
Aug
16
So
Über 60 – Na und?! Eine humorvolle Lesung mit Dagmar Mayer @ Stadtmuseum Camburg
Aug 16 um 15:00 – 16:30
Aug
25
Di
Buchpremiere: Handwerkergeschichten aus Dornburg-Camburg @ Kleiner Rathaussaal
Aug 25 um 18:00

Buchpremiere: Handwerkergeschichten aus Dornburg-Camburg

Am Dienstag, dem 25. August um 18:00 Uhr, wird im Rathaussaal Camburg ein neu veröffentlichtes Buch präsentiert. Die darin enthaltenen biografischen Geschichten wurden im letzten Jahr durch das Unternehmen Rohnstock Biografien in drei Erzählsalons im Stadtmuseum Camburg gesammelt. Dort erzählten hiesige Handwerker frei ihre Lebensgeschichten und gaben Einblicke in ihre Gewerke.

Zur feierlichen Übergabe der Broschüren an die Handwerker, werden diese bei Speis‘ und Trank Näheres aus dem Projekt und ihren Geschichten berichten.

Wir bitten coronabedingt um Voranmeldung!

Unter janin.pisarek@rohnstock-biografien.de oder im Stadtmuseum Camburg (036421/22188 oder museum.camburg@googlemail.com).

 

 

Okt
4
So
Wolfszeit – Deutschland & die Deutschen 1945 – 1955. Lesung & Gespräch mit Harald Jähner @ Stadtmuseum Camburg
Okt 4 um 15:00

Harald Jähners große Mentalitätsgeschichte der Nachkriegszeit zeigt die Deutschen in ihrer ganzen Vielfalt: etwa den „Umerzieher“ Alfred Döblin, der das Vertrauen seiner Landsleute zu gewinnen suchte, oder Beate Uhse, die mit ihrem „Versandgeschäft für Ehehygiene“ alle Vorstellungen von Sittlichkeit infrage stellte; aber auch die namenlosen Schwarzmarkthändler, in den Taschen die mythisch aufgeladenen Lucky Strikes, oder die stilsicheren Hausfrauen am nicht weniger symbolhaften Nierentisch der anbrechenden Fünfziger. Das gesellschaftliche Panorama eines Jahrzehnts, das entscheidend war für die Deutschen und in vielem ganz anders, als wir oft glauben.

„Wolfszeit“ wurde ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse für das Beste Sachbuch 2019.

 

Eine Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung

Okt
12
Mo
“Völkische Landnahme. Alte Sippen, junge Siedler, rechte Ökos” – Lesung & Diskussion mit Andreas Speit @ Stadtmuseum Camburg
Okt 12 um 19:30

Seit Jahren siedeln sich junge Rechtsextreme bewusst in ländlichen Regionen an, um dort generationsübergreifend »nationale Graswurzelarbeit« zu betreiben. Dieser unauffällige Aktionismus ist gegen die moderne und liberale Gesellschaft der Großstädte gerichtet, es herrschen alte Geschlechterbilder und autoritäre Erziehungsmuster vor. Die Aussteiger von rechts betreiben ökologische Landwirtschaft, pflegen altes Handwerk und nationales Brauchtum, organisieren Landkaufgruppen und eigene Wirtschaftsnetzwerke, die bundesweit agieren. Sie bringen sich in örtlichen Vereinen ein und gehen in die lokale Politik, um Umweltschutz mit »Volksschutz« zu verbinden und eine angebliche »Überfremdung« zu verhindern.
Die beiden ausgewiesenen Rechtsextremismus-Experten Andrea Röpke und Andreas Speit verfolgen seit Jahren diese kaum beachtete Entwicklung. Sie zeigen die historischen Wurzeln und aktuellen Vernetzungen auf, die bis in die Parlamente reichen. Dabei wird deutlich: Hier handelt es sich um eine unterschätzte Gefahr.

Eine Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung

 

Veranstaltung in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen & MOBIT