Die Burg Camburg

die Camburg

die Camburg

Von der 1166 urkundlich genannten Burg ist nur noch der mehr als 30 Meter hohe Bergfried übrig.

Die anderen Baulichkeiten stammen aus den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts, als neben dem Turm eine Jugendburg errichtet wurde.

die camburg

die Camburg

1998 geht die Burganlage in den Besitz der Stadt über.

Es schließt sich eine mehrjährige Instandsetzung mit dem Zweck an, die Räumlichkeiten für Vereinfeste sowie private Feierlichkeiten zu nutzen.

Ein außergewöhnliches Konzept zur Geschichte Camburgs wird dem Besucher im Bergfried präsentiert: verschiedene Filme lassen ihn in die Welt der Camburger Sagen eintauchen.

Verlockend ist auch ein Streifzug in die Vergangenheit beim Besteigen des Turmes. Der Besucher wird von rätselhaften Stimmen und magischen Klängen bei seinem Aufstieg begleitet.

Von der Turmspitze aus gewährt der Rundblick eine erste Vorstellung über den Umfang des gesamten Burggeländes mit Wirtschaftsgebäuden und angrenzendem Burggarten.

Der Innenhof bietet Festen und Veranstaltungen reichlich Platz.

Im Inneren der Burggebäudes können verschiedene Ebenen mit Saal, Schankanlage und Küche genutzt werden. Vom Saal aus hat man selbst bei schlechtem Wetter einen guten Ausblick über die Saale Richtung Schmiedehausen.

Der ehemalige Musiksaal bietet unter dem Dach Platz für Ausstellungen, Kunst und Kultur.

Dass unsere Burg heute einen besonderen Anziehungspunkt im Saaletal darstellt, kann man vor allem an den vielen Veranstaltungen sehen.

Der Bergfried begrüßt den Besucher unserer Stadt und lädt zum Verweilen ein. Parkplätze und Zugangswege sind von der Stadtmitte ausgeschildert.

Öffnungszeiten

November – März
Mo-Fr    10.00–16.00Uhr

Gruppen ab 10 Personen nach Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten!

Telefon: 036421/23279

Mobil: 01729237110